Garrie Davislim spielt überzeugend, steht seine große Partie bravourös durch und behält bis zum Schluss die Kraft zu ihrer farbigen emotionalen Ausgestaltung. Opernwelt 2012
Garrie Davislim spielt überzeugend, steht seine große Partie bravourös durch und behält bis zum Schluss die Kraft zu ihrer farbigen emotionalen Ausgestaltung.Opernwelt 2012

Die Saison 2017/18 begann für Tenor Garrie Davislim mit einem äußerst erfolgreichen Debut in der Titelpartie von DON CARLO am Theater Münster. Am Tiroler Landestheater Innsbruck debütiert er im Juni mit der Partie des ASTROMONTE in DER STEIN DER WEISEN ODER DIE ZAUBERINSEL.

Der australisch-irische Tenor wurde in Melbourne am Victorian College of the Arts und dem renommierten National Opera Studio („Opera Foundation Australia Covent Garden National Opera Studio Award“ 1998)
in London ausgebildet. 
Als Gewinner des „Italian Opera Award“ der Opera Foundation Australia (2000) konnte Garrie Davislim seine Studien sowohl in Rom als auch in Florenz vervollkommnen. Er studierte bei Franco Pagliazzi, (Florenz), K.S. Hilde Rössl-Majdan (Wien) und Prof. Gudrun Fischer (Weimar) sowie aktuell bei Tenor Franco Farina.

Engagements führten Garrie Davislim u. a. an die Mailänder Scala, an die Volksoper Wien, ans Royal Opera House Covent Garden, zu den Seefestspielen Mörbisch, zu den Festspielen Gut Immling, ans Nationaltheater Weimar, an die Staatsoperette Dresden, und nach Ulm.
Dort arbeitete er erfolgreich mit RegisseurInnen wie Philippe Arlaud, Jasmin Solfaghari, Jan Richard Kehl, Alexander Schulin und John Copley zusammen.

Sein umfangreiches Repertoire beinhaltet u. a. Pinkerton (MADAMA BUTTERFLY), Rodolfo (LA BOHÈME), Don Carlo (DON CARLO), Duca (RIGOLETTO), Alfredo (LA TRAVIATA), Riccardo (UN BALLO IN MASCHERA) Tito (LA CLEMENZA DI TITO), Belmonte (DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL), Tamino (DIE ZAUBERFLÖTE), Ferrando (COSÌ FAN TUTTE), Ernesto (DON PASQUALE) sowie Tony (WEST SIDE STORY).

Neben seiner Bühnentätigkeit ist Garrie Davislim ein gefragter Konzertsänger in Europa und Australien. Er sang in Konzert- und Opernproduktionen unter der Leitung namhafter Dirigenten wie Alfred Eschwé, David Parry, Christopher Hogwood, Thomas Hengelbrock, Niklas Willén und Guido Mancusi. 
Des Weiteren kann der Tenor auf erfolgreiche Zusammenarbeiten mit dem WDR Rundfunk-orchester Köln, der Norddeutschen Philharmonie Rostock, der Radiophilharmonie Saarbrücken, dem Berliner Konzert Chor und Orchester, den Münchener und Frankfurter Sinfonikern, dem Orchestra of Europe, dem Australian Chamber Orchestra und dem State Orchestra Victoria zurückblicken.

"Don Carlos sang in Münster Garrie Davislim mit helden-tenoralen Tönen und Durchsetzungsfähigkeit in der Stimme. Er sang ihn kraftvoll, aber dabei auch voller Gefühl"

Opernmagazin.de 2017

<< Neues Textfeld >>

Upcoming

ab April 2019
THEATER MÜNSTER
Prinz Die Liebe zu den drei Orangen

 

ab September 2018
THEATER MÜNSTER
Pinkerton Madama Butterfly

 

ab Juni 2018

LANDESTHEATER INNSBRUCK
Astromonte Der Stein der Weisen

 

Mai/Juni 2018

LANDESTHEATER INNSBRUCK
Lyonel Martha

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Garrie Davislim, Regine Neudert

E-Mail